Als Ellen Huy 1994 den Taktstockt zur ersten Probe des neu gegründeten Jugendblasorchesters Essen/Oldb. (JBLO) hob, ahnte sie wohl noch nicht, dass dieser Klangkörper über die Jahre Schule im Landkreis machen würde. Mittlerweile haben fast alle größeren Musikvereine der Region ein solches Ensemble, um den Nachwuchs zu fördern. Auch beim Blasorchester Essen (BLO) läuft es in Sachen Jugend mehr als gut: Das Jugendorchester besteht mittlerweile aus ca. 40 Mitgliedern.

  • 1998 Anfänge
  • 2003 Soltau
  • 2004 Jubiläum 40 Jahre

Simple Image Gallery Extended

Was 1994 mit den ersten einfachen Liedern und 25 Kindern begann, ist heute ein eigenes Orchester mit beachtlichen Erfolgen. Bereits 2001 nahm das JBLO unter der Leitung von Andrea Anneken, die es nach Ellen Huy bis 2006 leitete, an den Kreismusikfesten des Kreismusikverbandes Cloppenburg teil. Weitere Dirigenten waren unter anderem auch Ulrich Niemann von 2007 bis 2011, welcher von Alexandra Perk für die Jahre 2012 bis 2013 abgelöst wurde. Dabei konnte es 2005, 2008 und 2009 jeweils den ersten Preis in der Mittelstufe für sich verbuchen. Es geht den Verantwortlichen des BLO aber vor allem darum, Kindern Musizieren mit Spaß zu ermöglichen. Die Mädchen und Jungen sind in einem Alter zwischen 12 und 19 Jahren und treffen sich wöchentlich mit ihrer derzeitigen Dirigentin  Andrea Anneken, die die Leitung 2015 übernahm, zur gemeinsamen Probe. In jedem Jahr findet im Herbst ein Probenwochenende statt. Dazu werden unterschiedliche Jugendherbergen angesteuert. Hier wird auch intensiv geprobt, aber der Spaß und das Gruppenerlebnis steht im Vordergrund. Für den Spaßfaktor sorgt insbesondere Jugendsprecherin Cynthia Gerwing, die sich immer viele tolle Programmpunkte vom Zelten bis zur Heidepark-Fahrt für die Jugendlichen einfallen lässt. Die Grundlagen an den Instrumenten werden bei Lehrern der Kreismusikschule Cloppenburg oder der Musikschule Bruns erlernt. Das Repertoire des JBLO erstreckt sich von originaler Blasorchesterliteratur bis zu Bearbeitungen aktueller Pop- und Rockhits. Auch im Bereich der Auftritte hat sich viel getan. So musizierten die Kinder schon bei der Waldbühne Ahmsen und mehrfach beim Burgmannsfest Quakenbrück.

Weitere Dirigenten waren unter anderem auch Ulrich Niemann von 2007 bis 2011, welcher von Alexandra Perk für die Jahre 2012 bis 2013 bzw. 2013 bis 2015 von Joscha Grosser abgelöst wurde.